DragonsVSGötzis
21.10.2017 - 00:00 Uhr

Floorball News

Kalender

Juni 2017
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
29. Mai 2017 30. Mai 2017 31. Mai 2017 1. Juni 2017 2. Juni 2017 3. Juni 2017 4. Juni 2017
5. Juni 2017 6. Juni 2017 7. Juni 2017 8. Juni 2017 9. Juni 2017 10. Juni 2017 11. Juni 2017
12. Juni 2017 13. Juni 2017 14. Juni 2017 15. Juni 2017 16. Juni 2017 17. Juni 2017 18. Juni 2017
19. Juni 2017 20. Juni 2017 21. Juni 2017 22. Juni 2017 23. Juni 2017 24. Juni 2017 25. Juni 2017
26. Juni 2017 27. Juni 2017 28. Juni 2017 29. Juni 2017 30. Juni 2017 1. Juli 2017 2. Juli 2017

>> Zur Kalender-Vollversion – große Ansicht

Facebook News

Ergebnisse Beste/r U 20 Spieler/in Wahl:

Beste U 20 Spielerin
1.Weinrich Michaela
2.Köhlerova Lucie
3.Weitgasser Victoria

Bester U 20 Spieler
1.Mayrobnig Dominik
2.Krametter Martin
3.Zehetner Laurin

Die Interviews:

Bitte stelle dich hier kurz vor damit Floorball Österreich einen Eindruck von den gewählten Siegerinnen beziehungsweise Siegern dieser Saison bekommt?

Michaela Weinrich:
Ich heiße Michaela Weinrich, bin 19 Jahre alt und studiere Brauwesen und Getränketechnologie an der TU München.

Kannst du uns einen kurzen Überblick über deine Floorballkarriere geben und wie du zum Floorballsport gekommen bist?

Michaela Weinrich:
Da meine Eltern beide Floorball an der Uni in München gespielt haben, kam ich schon früh mit diesem Sport in Berührung und durfte schon als 11-Jährige ab und zu mal beim Unitraining mitmachen.
Durch eine Freundin meiner Eltern, die damals Trainerin der Damenmannschaft des FC Stern München war, habe ich vor ca.6 Jahren begonnen im Verein zu trainieren und am Ligabetrieb teilzunehmen. Mit den Stern Ladies wurde ich 4x in Folge Bayrischer Meister.
2014 wurde ich in die österreichische U19 Nationalmannschaft einberufen und nahm im gleichen Jahr bei der U19 WM in Polen teil.
Nach der Großfeldsaison 2015 in der österreichischen Bundesliga mit dem FC Stern, wechselte ich dieses Jahr während der Saison zu den Damen des TVZ Wikings Zell und wurde sofort von diesem großartigen Team super aufgenommen.
Auf Grund meiner Doppelstaatsbürgerschaft musste ich mich Anfang des Jahres zwischen der deutschen und der österreichischen Damennationalmannschaft entscheiden. Die Entscheidung fiel zugunsten Österreichs und so konnte ich bereits im Februar bei der WM Qualifikation in Celano in Italien teilnehmen.

Wie bist du mit deiner Saison und der deines Teams zufrieden?

Michaela Weinrich:
Mit dem Abschneiden meines Teams auf dem zweiten Platz in der diesjährigen Saison, kann ich nur bedingt zufrieden sein. Das Team hat hart und intensiv für die Titelverteidigung gearbeitet und hätte sich den Pokal verdient. Am Ende haben aber Kleinigkeiten dafür gefehlt und somit mussten wir denn Titel kurzfristig nach Wien abgeben. Das Erreichen des Kleinfeldtitels ist aber ein kleines Trostpflaster dafür.

Dominik Mayrobnig:

Bitte stelle dich hier kurz vor damit Floorball Österreich einen Eindruck von den gewählten Siegerinnen beziehungsweise Siegern dieser Saison bekommt?

Dominik Mayrobnig:
Mein Name ist Dominik Mayrobnig, ich bin 19 Jahre alt und komme aus Moosburg, in der nähe von Klagenfurt. Mein Verein ist zur Zeit der KAC Floorball.

Kannst du uns einen kurzen Überblick über deine Floorballkarriere geben und wie du zum Floorballsport gekommen bist?

Dominik Mayrobnig:
Angefangen hat meine Karriere im BG/BRG Lerchenfeld unter der Führung von Herrn Professor Welz. Nach einigen spielen wurde Raphael Wigoutschnig auf mich aufmerksam und lud mich zu einem Training beim KAC Floorball ein. Ab diesem Zeitpunkt ging es relativ schnell, nach 2 Jahren in der U15 Bundesliga folgte mit 15 Jahren mein Debüt in der ersten Mannschaft. Es folgte mein U19 Nationalteamdebüt und voriges Jahr auch mein Debüt im Herrennationalteam.

Wie bist du mit deiner Saison und der deines Teams zufrieden?

Dominik Mayrobnig:
Ich persönlich konnte mich diese Saison, im Gegensatz zu den letzten Saisonen noch einmal stark verbessern. Mitverantwortlich für diese Leistungssteigerung war sicherlich die neue Linie mit Pfeifer und Haimburger. Dieser Aufschwung wurde leider jedoch durch meine Knieverletzung gestoppt.
Mein Team kann mit der Leistung in dieser Saison sehr zufrieden sein, nicht aber mit dem Ausgang, weil wir doch sehr bitter im Halbfinale ausgeschieden sind. Da wir aber eine sehr junge Mannschaft sind werden wir nächstes Jahr noch stärker zurückkommen !
... See MoreSee Less

MVP Wahl der Trainer - Die Ergebnisse

MVP Damen
1.Bernert Melanie
2.Köhlerova Lucie
3.Reitstätter Simone

MVP Herren
1.Schmid Timo
2.Seebacher Thomas
3.Mayer Jakob

Die Interviews:

MVP Damen: Melanie Bernert

Melanie Bernert:
Vielen Dank für die Auszeichnung! Ich heiße Melanie Bernert, bin 24 Jahre alt, studiere Sport- und Bewegungswissenschaften in Salzburg und komme aus dem schönen Kaprun. Durch mein Studium habe ich Kontakt zu vielen Sportarten, neben dem Floorball spielen bewege ich mich sehr gerne in den Bergen, ob mit dem Rad oder den Wanderschuhen, hier hole ich mir meine Kraft für den Alltag.

Kannst du uns einen kurzen Überblick über deine Floorballkarriere geben und wie du zum Floorballsport gekommen bist?

Melanie Bernert:
2009 wurde in meiner damaligen Schule der Sport Floorball vorgestellt, dann ging es relativ schnell zur Sache. Das erste Training ließ nicht lange auf sich warten und durch die geringe Spieleranzahl bei den Wikings Zell am See, folgte auch rasch das erste Bundesligaspiel. 2009 trat ich bereits bei der Damen WM Qualifikation in Slowenien erstmals für Österreich an. Mit dem U19 Nationalteam ging es 2010 zu den Women´s U19 World Championships nach Tschechien. Es folgten neben der Bundesliga, unzählige Turniere und Einsätze im Nationalteam.
Erfolge: mehrmaliger Staatsmeister Großfeld und Kleinfeld, Vizestaatsmeister Großfeld, Teilnahme Junioren WM Quali, Teilnahme an der Europacupquali Ungarn und Teilnahme der Damen WM Quali in Celano (Italien).

Wie bist du mit deiner Saison und der deines Teams zufrieden?

Melanie Bernert:
Mit meiner Leistung bin ich recht zufrieden. Natürlich läuft nicht immer alles perfekt, aber trotzdem glaub ich, dass ich diese Saison mein Team sehr gut unterstützen konnte. Ich bin wahnsinnig stolz, auf mein Team, und auf das was wir bis jetzt alles gemeinsam erreicht haben. Leider gelang es uns heuer nicht den der Staatsmeister-Titel im Großfeld zu erringen. Dafür holten wir in Innsbruck den Kleinfeldstaatsmeister-Titel. Wir haben einen großen Fortschritt mit unseren Jung-Stars gemacht. Die zeigen mittlerweile auch schon große Klasse! Der Kader ist nun richtig gut besetzt. Wir haben in allen Positionen top Spielerinnen! Großer Dank gilt auch unserem Trainer-Team, durch Sie wurde diese tolle Leistung möglich.

MVP Herren Timo Schmid

Timo Schmid:
Ich bin 26 Jahre alt und spiele seit über 15 Jahren Floorball.

Kannst du uns einen kurzen Überblick über deine Floorballkarriere geben und wie du zum Floorballsport gekommen bist?

Timo Schmid:
Zum Floorball bin ich durch das Gymnasium gekommen, wo ich auch bei zwei Turnieren in Schweden mitgespielt habe. Mit 12 Jahren begann meine Karriere beim VSV-Unihockey. Zuerst in der Jugend dann mit 15 Jahren in die Herren Bundesliga, wo ich bis jetzt verblieben bin. Zwei U19 WM Teilnahmen (Schweiz und Finnland), zahlreiche Herren WM Qualifikationen, 8 Herren Bundesliga Staatsmeistertitel, zahlreiche Topscorertitel, MVP 2012/13 und diverse andere Titel stehen bis jetzt auf meinem Floorballkonto.
.

Wie bist du mit deiner Saison und der deines Teams zufrieden?

Timo Schmid:
Ich persönlich bin der Meinung, dass es immer Luft nach oben gibt und deshalb ist meine Erwartungshaltung an mich auch immer sehr hoch. Wir haben in den letzten Jahren einen großen Umbruch im Team durchgemacht und das war auch für mich eine neue Erfahrung, da wir bis jetzt immer ein sehr konstantes Team hatten. Durch den Umbau der Mannschaft und das Nachrücken vieler junger Spieler in die Kampfmannschaft mussten einige Lücken geschlossen werden und das war eine relativ neue Erfahrung. Floorball ist ein Mannschaftssport und da kommt man mit einer persönlichen Leistung nicht sehr weit, deshalb war es für das Team sehr wichtig wieder ein gutes Kollektiv aufzustellen. Ich musste selbst an mir arbeiten um auch andere Rollen im Team zu übernehmen woraus ich selbst sehr viel mitnehmen konnte. Letztendlich hat sich der Einsatz gelohnt und wir konnten den Meistertitel nach Villach holen.
... See MoreSee Less

INTERESSIERT AN FLOORBALL?

Aktuelle Resultate

  • Liga wählen
  • 1. Bundesliga Herren
  • 2. Bundesliga Herren
  • Bundesliga Damen
  • U19 Männlich
  • U17 Männlich
  • U15 Männlich
  • U13 Männlich
  • U19 Weiblich
  • U17 Weiblich
  • U15 Weiblich
  • U13 Weiblich
  • U11
  • U9

Mai 2017

Sa, 06.05. 19:00 Uhr
VSV7:6WFV
Details...

April 2017

Sa, 29.04. 17:00 Uhr
WFV5:9VSV
Details...
Sa, 08.04. 17:00 Uhr
WFV9:5Zell
Details...
Sa, 01.04. 19:00 Uhr
Zell11:9WFV
Details...
Sa, 01.04. 18:00 Uhr
KAC6:7VSV
Details...

März 2017

Sa, 25.03. 19:00 Uhr
VSV3:2KAC
Details...
Sa, 25.03. 17:00 Uhr
WFV5:4Zell
Details...
Sa, 11.03. 17:00 Uhr
Vorarlberg6:4Zell
Details...
Sa, 11.03. 17:00 Uhr
KAC6:5VSV
Details...
Sa, 04.03. 14:00 Uhr
WFV8:3VSV
Details...

Februar 2017

So, 26.02. 15:00 Uhr
WFV7:4KAC
Details...
Sa, 25.02. 17:00 Uhr
Zell2:5VSV
Details...
So, 19.02. 15:00 Uhr
Zell4:3KAC
Details...
So, 19.02. 11:00 Uhr
Vorarlberg2:5WFV
Details...
Sa, 18.02. 17:00 Uhr
Vorarlberg2:8WFV
Details...
Sa, 11.02. 17:00 Uhr
WFV11:9Zell
Details...

Januar 2017

So, 29.01. 15:00 Uhr
Zell3:9WFV
Details...
So, 29.01. 12:00 Uhr
KAC4:3Vorarlberg
Details...
Sa, 28.01. 17:00 Uhr
VSV14:4Vorarlberg
Details...
Sa, 21.01. 17:00 Uhr
Vorarlberg3:6VSV
Details...

Nächste Spiele

  • Liga wählen
  • U9
  • 1. Bundesliga Herren
  • 2. Bundesliga Herren
  • Bundesliga Damen
  • U19 Männlich
  • U17 Männlich
  • U15 Männlich
  • U13 Männlich
  • U19 Weiblich
  • U17 Weiblich
  • U15 Weiblich
  • U13 Weiblich
  • U11

vereinsgründung