Wiener Floorball Verein ist Österreichischer Staatsmeister!

Lesezeit: 2 Minuten

Der Wiener Floorball Verein ist Österreichischer Staatsmeister. In einem an Spannung nicht zu überbietenden Spiel besiegten die Wiener den VSV Unihockey am Sonntag mit 3:2 und holten den Meisterpokal zurück in die Hauptstadt.

Nach einem unglaublichen Comeback des Wiener Floorball Vereins im zweiten Finalspiel am Samstag (VSV – WFV 4:5) mussten beide Mannschaften am Sonntag zum dritten und entscheidenden Spiel aufs Feld.
Beide Teams starteten mit viel Elan, ein Abtasten gab es nicht mehr. Beflügelt vom Samstagssieg gingen die Wiener in der 7. Minute durch Tomas Havelka in Führung. In der bestens besuchten Halle wurden die Villacher von den Fans angetrieben und konnten schließlich eine Minute vor Drittelende den Ausgleich erzielen.
Die Gäste begannen das zweite Drittel mit einem fulminanten Angriff und gingen nach 25 Sekunden mit 2:1 in Führung. Der VSV wurde quasi überrumpelt. Trotz vieler Chancen gelang es den Kärntner nicht, den Ball im Tor der Wiener unterzubringen.
Zu Beginn des letzten Abschnitts erhöhte der WFV durch Kapitän Philip Miglinci auf 3:1. Nun mussten die Villacher reagieren: sie drückten die Wiener in deren eigene Hälfte und feuerten auf deren Tor, doch Bernhard Bezucha hielt seinen Kasten sauber. Der VSV nahm Goalie Timmo Taurer vom Feld und warf alles nach vorne. 22 Sekunden vor Spielende erzielten die Kärntner den Anschlusstreffer. Dies war allerdings schon zu spät und so hieß der neue Österreichische Staatsmeister nach 60 Minuten Spielzeit: Wiener Floorball Verein.

Mehr News

Lockerungen im Floorballsport

/
Aufgrund der aktuellen Lockerungen seitens der Bundesregierung…