Zell und Rum steigen in die 2. Liga ein

Nachdem die Teilnehmer der höchsten österreichischen Spielklasse bereits fixiert wurden, stehen nun auch die Mannschaften der zweiten Bundesliga fest!

Fünf Teams am Start

Aufsteiger Linz mischt ab Herbst wieder in der 1. Liga (IFL) mit, die TVZ Wikings waren zum Zwangsabstieg verdammt und wollen nun einen Neustart in der zweiten Liga wagen. Dies gab der Verein gestern Abend bekannt. Die größte Abordnung kommt nach wie vor aus Wien, wie im Vorjahr werden Vizemeister FBC Dragons, die Innebandidos und der UHC Crossroads die Liga aufmischen. Außerdem wird der aufstrebende Tiroler Klub Alligator Rum ab sofort in der zweithöchsten Spielklasse zu sehen sein.

Die neuen Wikings wollen neu durchstarten

Nachdem Liga-Überflieger Linz nicht mehr dabei ist, kann man gespannt sein, wer in der Liga das Ruder in die Hand nimmt. Bei Absteiger Zell gilt es abzuwarten, wer bleibt und geht. Als neuer Trainer bestätigt wurde mit Sebastian Rathgeb ein langjähriger Wikings-Akteur, der im Vorjahr seine Karriere verletzungsbedingt beenden musste. Für den Salzburger ist es die erste Station als Trainer. Weiters bestätigt ist der Verbleib von Stützen wie Daniel Wieser, David Tilian, Philipp Aigner und Torhüter Nicholas Jauck. Außerdem will man vermehrt auf den eigenen Nachwuchs setzen, bereits im Vorjahr kamen Youngstars wie Matthias Kroisleitner und Alexander Obernosterer zu einigen Einsätzen in der Bundesliga.

Welcome Rum – darf man sie unterschätzen?

Die Tiroler bestechen durch einen guten Mix aus Jung und Alt, angeführt vom ehemaligen U19-Teamspieler Stefan Wolf, der in der letzten Saison noch für die TVZ Wikings in der Bundesliga auflief. Aktuell hat das Team außerdem mit Lukas Innerhuber und Jonas Martens zwei Spieler in ihren Reihen, die beide zur U19-WM-Quali im Sommer fahren könnten. Apropos: Die Qualifikation findet Ende August / Anfang September in Bozen statt (mehr dazu in Kürze). Ansonsten wird das Team primär aus jungen Eigenbauspielern bestehen, zu denen sich einige erfahrene Akteure gesellen, etwa Torhüter Peter Trenker.

Westen gegen Wien

Während die drei Wiener Klubs bereits seit längerer Zeit in der 2. Liga um den Titel mitspielen, wird es sowohl für die Wikings, als auch für die Alligatoren aus Rum ein neues Abenteuer. Die Neuen aus dem Westen gegen die Wiener aus dem Osten – die Saison 2018/19 verspricht so einiges! Mit Benjamin Bergmann übernimmt zudem ein neuer Mann die Geschicke der Organisation und Koordination der zweiten Liga. Die Zukunft sieht mehr als rosig aus!