post

Zehetner und Taurer MVP’S der österreichischen Meisterschaft

Seit wenigen Stunden steht das Ergebnis der diesjährigen MVP-Wahlen fest: Laurin Zehetner (Wiener Floorball Verein) und Timmo Taurer (VSV Unihockey) werden ausgezeichnet.

Best Player: Laurin Zehetner

Gäbe es einen MVP der Finalserie, wäre dieser Titel wohl auch an Zehetner gegangen. Er traf in jedem der drei Finalspiele, bei der Auswärtsniederlage in Spiel zwei in Villach erzielte er gleich alle vier Tore für die Hauptstädter. Generell blühte er im Playoff richtig auf und trug mit 16 Playoff-Scorerpunkten aus sechs Spielen ordentlich zum Meistertitel der Wiener bei! Insgesamt kam er in dieser Saison auf 54 Scorerpunkte (30 Tore, 24 Assists). Damit folgt der 20-jährige Nationalspieler auf Villachs Timo Schmid, der zuletzt zwei Mal in Folge zum Most Valuable Player gewählt wurde (HIER geht’s zu allen bisherigen MVP’s).

Haimburger (KAC) und Felsberger (VSV) auf den Plätzen

Auf Rang zwei landete Christoph Haimburger vom KAC, der den Grunddurchgang der Österreich-Wertung in der IFL auf Platz eins der Scorerliste beendete. Insgesamt konnte Haimburger in dieser Saison 43 mal scoren (31 Tore, 12 Assists), was seinen Wert für sein Team natürlich unterstreicht. Dritter der „Best-Player“-Wertung wurde Villachs Niklas Felsberger, der zwar mit 18 Scorerpunkten (11+7) nicht unter den besten Schützen zu finden war, jedoch mit seiner individuelle Klasse und seinem enormen Spielverständnis herausragte.

Timmo Taurer bester Torhüter

Nach der Wahl ins All Star der des internationalen Bewerbs der vergangenen IFL-Saison wurden Timmo Taurers starke Leistungen nun erneut honoriert: Der VSV-Keeper gewann den „Best-Goalie“-Award, der heuer zum ersten Mal (anstelle des „Best-Youngstar“-Titels) vergeben wurde. Und das zu recht: Der 32-jährige kam heuer auf 977 Spielminuten, in denen er 87 Prozent aller Schüsse auf seinen Kasten entschärfte! Einzig Lukas Kerschbaumer (KAC) kam auf eine höhere Save-Percentage (88 Prozent), absolvierte aber nur drei Spiele.

Der ÖFBV gratuliert den MVP’s und freut sich bereits, sie in der nächsten Saison wieder auf dem Spielfeld in Aktion zu sehen!