post

WM-Qualifikationsgruppen der Damen bekanntgegeben – Nationalteam auf Trainersuche

Der Fahrplan für die österreichische Damenmannschaft zur Weltmeisterschaft 2021 ist bekannt. Für die rot-weiß-rote Auswahl geht es von 3. bis 7. Februar des kommenden Jahres in der Slowakei gegen hochkarätige Gegner.

Neben den Gastgeberinnen (Weltranglistenplatz 5) haben Österreichs Damen mit der Tschechischen Republik (4), Dänemark (10) und Estland (11) die vermeintlich schwerste Gruppe erwischt. Abgerundet wird das Sextett von Spanien (23), das in der Weltrangliste nur drei Plätze vor der heimischen Auswahl liegt.

Aus insgesamt drei europäischen Qualifikationsgruppen können sich acht Teams für die Endrunde qualifizieren. Neben den jeweils drei besten Teams stehen auch den beiden besten Viertplatzierten Tickets für die dreizehnte Weltmeisterschaft im schwedischen Uppsala zur Verfügung.

Bis Februar erfährt das Damen-Nationalteam jedoch einen Umbau. Der ÖFBV hat auf Wunsch des bisherigen Teamtrainers Daniel Tonegatti dessen Vertrag aufgelöst. Die österreichische Auswahl bis zum Ende der WM-Qualifikation betreuen wird U19-Damen-Nationaltrainer Patrick Kellner. Unterdessen ist der ÖFBV bereits fieberhaft mit der Suche nach einem passenden Nachfolger für Tonegatti beschäftigt.