post

Wikings siegen doppelt, U15 feiert Auftakt

Nachdem die Damen bereits vor zwei Wochen in die Saison starteten, ging es am Samstag auch für die Herren los: Zum ersten Mal überhaupt starteten die TVZ Wikings Zell am See die Saison in der zweiten Liga.

Aufsteiger gegen Absteiger – Jugend forscht

Auch der Gegner der Salzburger, der UHC Alligator Rum, schnupperte das erste Mal Luft in der zweiten Bundesliga. Als leichter Favorit waren wohl die Zeller gesetzt, die trotz ihres Abstiegs und den Verlust von Spielern wie Siegfried Sendlhofer, Roland Herzog oder Patrick Schwarz einige Spieler halten konnten und somit neben Nachwuchstalenten auch auf Erfahrung bauen. Dieser Rolle wurden die Gäste auch gerecht, die Alligators machten ihnen das Leben aber denkbar schwer. Nach dem ersten Drittel stand es 1:1, nach Abschnitt zwei 3:3. Im Schlussabschnitt waren es aber die Zeller, die ein Tor nach dem anderen schossen und mit 7:5 triumphierten. Somit kann man den Wikings-Neustart durchaus als gelungen bezeichnen!

Wikingerinnen triumphieren in der Draustadt

In Österreichs erster Liga hingegen spielen die Damen aus Zell. Der mehrfache Meister war am Samstag zu Gast in Villach, um gegen die neu gegründete Spielgemeinschaft Innsbruck / VSV anzutreten. Der Sieg war für die Mannschaft von Daniel Tonegatti nie in Gefahr. Dennoch kann man im Wikings-Lager zufrieden sein, denn nach zwei Spiele steht man mit fünf Punkten an der Tabellenspitze der Damen-Bundesliga (DFL). Torhüterin Viktoria Weitgasser belohnt ihre starke Leistung mit einem Shutout.

U15: KAC und Bandyts makellos

Tags darauf waren die Wikings wieder zurück im Salzburgerland, einen ruhigen Sonntag verbrachte man aber nicht. Die Wikings waren Veranstalter des ersten U15-Spieltags der Saison. Sowohl der KAC Floorball als auch die Floorball Bandyts Klagenfurt konnten in ihren beiden Partien klar gewinnen und zeigten, dass sie sich nicht zu Unrecht im Vorjahresfinale gegenüberstanden. Alle Ergebnisse und weitere Infos findet ihr HIER!