post

WFL-Final-4: Tonegatti führt Zell zum 3. Platz

Im vorletzten Spiel der ersten Saison in der Geschichte der WFL konnten die Zeller Wikings schon früh ihren Sieg gegen Hotshots/VSV fixieren und damit den 3. Platz ergattern. Spielerin des Spiels war dabei Sandra Tonegatti mit zwei Treffern.
Die Salzburgerinnen fanden schnell in die Partie. Pamela Schroll traf bereits nach vierzig Sekunden zum ersten Tor (1′). Nur vier Minuten später schlug Sandra Tonegatti erstmals zu (5′). Die Rechtsschützin legte exakt dreizehn Minuten später nach und erhöhte auf 3:0 (18′).
Anders als der Spielstand vermuten ließ, gestaltete sich die Partie jedoch sehr offen und auch die bis dahin torlosen Spielerinnen der tiroler-kärntner Kooperation zeigten sich von ihrer besten Seite.
Ähnlich verlief auch das dritte Drittel. Chancen auf beiden Seite, das Übergewicht lag jedoch leicht bei Zell. Knapp sieben Minuten vor Schluss schöpfte das Team von Hotshots/VSV durch den Anschlusstreffer Iris Köpfle noch einmal Hoffnung (54′). Doch Victoria Weitgasser im Tor der Zellerinnen blieb weiter standhaft und ließ keinen weiteren Gegentreffer zu.
Für Zell war es also eine gelungene Generalprobe für die anstehenden Bundesligaplayoffs im erwartet schweren Spiel. Die Wikings und Hotshots/VSV treffen bereits ab dem 1.3. im Halbfinale der Staatsmeisterschaft erneut aufeinander.

Hotshots/VSV – Zell 1:3 (0:3/0:0/1:0)
Tor Hotshots/VSV: Köpfle (54′)
Tore Zell: Schroll (1′), Tonegatti (5′), Tonegatti (18′)