post

U19-Damen testen in Prag

Als Vorbereitung für die bevorstehende WM-Qualifikation geht es für die österreichische U19-Damen-Auswahl morgen nach Prag, wo man am Prague Floorball Cup teilnehmen wird. Viele neue Gesichter sind dabei.

Starke Gegner als Härtetest

Ein leichtes Spiel haben werden die Mädels keineswegs, davon ist auch Teammanager Gerold Rachlinger überzeugt. „Wir haben verdammt starke Gegner, aber das ist auch gut so. Wir können uns so besser auf die Quali vorbereiten, denn dort werden die Gegner auch nicht schlechter sein als in Prag!“, ist er überzeugt von der Wichtigkeit dieses Turniers. Tatsächlich warten schwierige Spiel auf die „Floorballjuniorinnen“: Man trifft auf FA Mlada Boleslav, Florbal Chomutov, Kanonyrky Kladno, PUKS TRZEBINIA und den SK Bela. Der Sieg und das Weiterkommen sind dabei nur nebensächlich – laut Rachlinger setzt Teamchef Patrick Kellner auf die Probe neuer Taktiken und Umsetzung der Vorgaben des Trainerstabs. Damit würden die U19-Damen es den U19-Herren gleichtun, die im Vorjahr ohne Sieg aus dem Turnier in Brünn heimgekehrt sind, aber beinahe die WM-Qualifikation geschafft hätten.

Viele neue Gesichter

Im Vergleich zur WM im Vorjahr hat sich personell so einiges getan. Mit Rebecca Kuzel, Jana Gams, Elena Castriotta, Sarah Jenewein, Michelle Steiner, Sarah Trenker, Lena Rachlinger, Maria Wyk und Laura Ableitinger waren neun Mädels aus dem aktuellen Kader bereits letztes Jahr in der Schweiz mit von der Partie. Erstmals Teamluft schnuppern werden hingegen Benedetta Bodner, Celine Tarchini, Hannah Niederreiter, Hannah Oberhammer, Hannah Riedbert, Julia Bachmayer, Julia Tscharnuter, Lara Fuhrmann, Maria Gatto, Natalie Grömer und Theresa Smoly. Man kann gespannt sein, ob sich das neue Team gleich stark wie das alte präsentiert. Oder wer weiß, vielleicht können die Mädels ja noch eine Schippe drauflegen…

Alle Spiele im Liveticker

Wer die Spiele der U19-Damen live miterleben möchte, kann dies über den kostenlosen Liveticker auf der PFC-Homepage tun. Ansonsten bleibt nicht viel übrig, als den Mädels alles Gute und viel Glück zu wünschen!