post

Tschechisches Team gewinnt die Alps Open

In der sechsten Ausgabe der Alps Open in Innsbruck hat erstmals ein ausländisches Team triumphiert: Der SK Snipers Slavicin aus Tschechien konnte sich im Finale gegen Stern München (GER) durchsetzen.

Die bestplatzierte Mannschaft aus Österreich landete dieses Jahr „nur“ auf Platz fünf, welchen sich die Gastgeber, die Hot Shots Innsbruck, sichern konnten. Aus Österreich nahmen zudem der UHC Linz und der FC Feldkirch teil, mit Swiss 1291 (SUI), Rapid Berlin (GER), UF Gargazon (ITA) und dem ASC Algund (ITA) waren außerdem vier weitere Teams aus dem Ausland dabei.

Der ÖFBV gratuliert den Hot Shots zur erneut gelungenen Austragung und freut sich bereits auf die in Kürze stattfindenden Masters, die ebenfalls in Innsbruck ausgetragen werden!