post

Eine neue Ära beginnt: Startschuss für die IFL

Gestern wurde die Kooperation mit dem Slowenischen Floorball Verband finalisiert: Die Bundesliga wird in der kommenden Saison das erste Mal offiziell in der Form einer Internationalen Floorball Liga (IFL) an den Start gehen!

Adé, Wikings – Ende eines Kultklubs

Für einen Paukenschlag sorgten die TVZ Wikings, die nach 17 Jahren in der Bundesliga ihren Rückzug aus der Bundesliga bekanntgeben mussten. Der Zwangsabstieg bedeutet aber vielleicht nicht komplett das Ende des mehrfachen österreichischen Meisters – denn derzeit steht eine Teilnahme an der zweiten Bundesliga im Raum. Nichts desto trotz: Floorball-Österreich verliert vorerst einen der erfolgreichsten Vereine der österreichischen Floorballgeschichte und wünscht dem Verein beim Wiederaufbau alles Gute. Der TVZ Wikings wurde zuletzt 2011 Meister.

Sieben österreichische Teams – und drei slowenische?

Als Aufsteiger wird der Meister der zweiten Bundesliga, der UHC Linz, ab Herbst in der Bundesliga mitmischen. Dazu gesellen sich wie schon im Vorjahr der WFV, der KAC, der VSV, der IBC Leoben, die HotShots Innsbruck und der IC Graz. Die genaue Anzahl der Slowenischen Teams wird noch von Seiten der Slowenen abgeklärt. Laut aktuellem Stand sind es drei, um die Tatsache, um welche es sich handelt, wurde Stillschweigen vereinbart. Bald wissen wir mehr!

Man darf gespannt sein!

Der neue sportliche Leiter des ÖFBV, Patrick Schwarz, kann somit alle geplanten Neuheiten, sowie Planungen der Herren Bundesliga abschliessen: „Wir freuen uns auf das neue Projekt und sind stolz auf die neue Internationale Liga, die unser Herren Bundesliga Level deutlich steigern wird!“

Genaue Details sowie der Modus werden in den nächsten Wochen veröffentlicht!