post

Resulate: 2. Liga, Damen, Nachwuchs

Die Ergebnisse vom Wochenende: Rum ist der neue Tabellenführer der 2. Bundesliga, in der Damen-Liga werden die Punkte gerecht geteilt und in der U15 entwickelt sich ein Kärntner Dreikampf.

Rum bleibt der Sensationsaufsteiger

Drittes Spiel, zweiter Sieg: Der UHC Alligator Rum ist derzeit in aller Munde, nicht zuletzt dank eines 7:6-Heimsieges gegen den FBC Dragons. Ein 2:4- bzw. 4:6-Rückstand wurde egalisiert, in der 53. Minute traf Rums Nationalspieler Stefan Wolf zum entscheidenden 7:6. Dank den jüngsten beiden Erfolgen gegen die TVZ Wikings und eben die Dragons lachen die Alligatoren in ihrer Premierensaison nach drei Spielen von der Tabellenspitze der 2. Bundesliga. Weiter aufstocken können sie aber erst im Februar, bis dahin warten weitere spannende Zweitligaspiele auf euch – bereits nächste Woche können die Wikings mit einem Heimsieg gegen die Dragons mit den Tirolern gleichziehen.

Zwei Begegnungen, zwei Sieger

Sowohl die SPG Hot Shots Innsbruck / VSV als auch die SPG Linz / Rum zeigten auf diesem Wochenende in zwei Spielen zwei unterschiedliche Gesichter. Das erste Spiel am Samstag fand in Innsbruck statt und es entwickelte sich ein spannendes Spiel von beiden Seiten. Bis kurz vor Ende waren die Gäste ein wenig im Vorteil, jeweils knappe Führungen wurden aber von der Heimmannschaft jeweils ausgeglichen. Erst zehn Minuten vor Ende konnte Innsbruck / VSV erstmals in Führung gehen, welche aber postwendend egalisiert wurde. In der 57. Minute setzte Nationalspielerin Vera Gebert dann den Schlusspunkt zum 5:4-Sieg für das Heimteam.
Tags darauf stand bereits das Rückspiel auf dem Programm, erneut war in Tirol wieder ein Hauch von Bundesliga-Feeling zu spüren. In Rum zeigte sich Innsbruck / VSV von der Partie am Samstag noch etwas erschöpft, während Linz / Rum gleich mit einem vollen Offensivfeuerwerk in die Begegnung startete. Nach dem ersten Drittel stand es 3:0, die Gäste konnten erst spät im zweiten Drittel ihr erstes Tor erzielen – da stand es dann schon 5:1. Linz / Rum ließ im Schlussabschnitt nichts mehr anbrennen und spielte den Sieg sicher nach Hause. Endstand: 6:2. Eine Punkteteilung, mit der beide Mannschaften wohl gut leben können!

U15: KAC weiter makellos

Beim U15-Spieltag in Villach zeigte die Mannschaft des KAC Floorball erneut, warum sie sich als heißer Titelkandidat bezeichnen darf: Alle drei Spiele wurden haushoch gewonnen. Ähnlich präsentierte sich der VSV Unihockey, der seine ersten drei Saisonspiele zweistellig für sich entscheiden konnte. Unter anderem wurden die Floorball Bandyts geschlagen, die aber drei weitere Spiele für sich entscheiden konnten, und aktuell auf dem zweiten Tabellenrang stehen. Punktegleich auf Platz eins steht der bislang ungeschlagene KAC, der VSV kann beim nächsten Spieltag in Linz nachholen (19.1.) und beide Teams aus Klagenfurt bis auf weiteres überholen.