post

Masters Serie ein voller Erfolg!

Nicht nur die IFL und Bundesliga Spieler waren am Wochenende aktiv, auch die U19 hat an diesem Spieltag gestartet. Ein besonderes Highlight aber, war die Masters Serie in Innsbruck. 

U19

Das erste Spiel in der neuen Saison der u19 Herren wurde zwischen der Spielgemeinschaft WFV/Dragons und dem KAC abgehalten. In Wien konnten die Kärtner früh in Führung gehen und mit einem Endstand von 3:9 die ersten Punkte auf ihrem Konto gutschreiben. 

Masters Serie: 

Auch die Masters Serie startete am Samstag in Innsbruck. Der Österreichische Masters Sieger wird dabei in 2 Turnieren ermittelt. Den Tagessieg in Innsbruck holten sich die Arrows (ArFs) vor den Hotshots Innsbruck und den FBV Klagenfurt. „Ein riesen Danke an Peter Egg vom ÖFBV für die Organisation des Turnieres“ sagte Thomas Wibmer nach dem Turnier „es ist toll, dass wir uns zu solchen Turnieren treffen können und wir werden in naher Zukunft versuchen auch in Wien einen Spieltag zu organisieren“. Für das nächste Turnier in Klagenfurt können sich auch noch Teams anmelden. Spieltermin ist der 25.04.2020.

IFL 

Das Wochenende startet mit der Begegnung des WFVs und Dunai Krokodilok. Die Hauptstädter können mit einem guten Start einen zwei Tore Vorsprung aufbauen. Dunai kann sich zwar noch heran kämpfen, muss aber im ersten Drittel bereits mit einem Rückstand in die Pause gehen. Diesen Vorsprung kann der WFV beibehalten und sich den Sieg sichern. Endstand der Partie ist 6:8. 

Tabellenführer Skofja Loka siegt gegen Polanska Banda mit 2:8 und sichert sich weiterhin die Spitze. 

Auch bei der Begegnung  Borovnica und Komárom siegt das Auswärtsteam. Komárom entscheidet die Partie mit 4:7 für sich.

Spannung bis in die letzte Sekunde konnte am Wochenende beim Spiel Phoenix Fireball gegen den VSV miterlebt werden. Ein Schlagabtausch auf beiden Seiten führt zum mehrmaligem Führungswechsel. Das entscheidende Tor konnten die Fireballs in der letzten Minute schießen. Fireball siegte nach 60 Minuten mit einem Endstand von 8:6. 

Bundesliga

Am Sonntag trafen in Innsbruck die HotShots auf den TVZ Wikings. Zell schafft es mit einem leichten Vorsprung in die erste Pause zu gehen, doch die Innsbrucker lassen nicht locker und können den Ausgleich nach der ersten Pause erzielen. In den letzten 20 Minuten wurde es nochmal spannend. Doch schlussendlich waren es die Gäste die das entscheidende Tor schossen und sich somit den Sieg holten. Endstand der Partie: 7:8. Somit sind die Wikings in dieser Saison noch weiterhin ungeschlagen. Es steht noch ein Spiel am 14.12. gegen Rum an bevor es dann in die Winterpause geht.

Einen doch sehr deutlichen Sieg kann der FBC Dragons für sich verbuchen. Unter anderem durch einen stark auftretenden Jakob Langer, der 3 Tore für den FBC in der Partie erzielte, konnte das Heimteam ein 13:3 und somit einen Heimsieg erreichen.