post

Kampf in Overtime

Was war das für ein spannendes Spielwochenende. In der WIFL müssen zwei Overtimes ausgetragen werden um zu einer Entscheidung zu kommen und in der IFL sichert sich der Tabellenführer weiter die Spitze.

IFL 

Am Samstag um 16:45 Uhr, startet der FBK Insport das Wochenende, gegen den FBK Polanska, bei sich zuhause. In den ersten 40 Minuten herrscht ein stetiger Schlagabtausch der beiden Rivalen. Die Führung des Auswärtsteams hält nur wenige Minuten und auch die Führung von Insport kann wieder egalisiert werden. Im letzten Abschnitt zieht das Heimteam, geführt von Kapitän Burnik, das Tempo nochmal an und kann sich einen Sieg von 8:5 (FBK Insport:FBK Polanska) sichern. 

Auch beim letzten Spiel der IFL an diesem Wochenende ist der FBK Insport Skofja Loka beteiligt. FBC Borovnica reist zum Spitzenreiter und bezwingt ihn. Das Auswärtsteam kommt gut in das Spiel und kann einen zwei Tore Vorsprung aufbauen. Doch das Heimteam wartet nicht lange und noch vor der ersten Pause wird der Stand egalisiert. Auch eine erneute Führung kann ausgeglichen werden. Dann zieht der FBC Borovnica mit zwei weiteren Toren aber am Tabellenführer vorbei und sichert sich die wichtigen Punkte. 

WIFL 

In der Damen Liga jagt ein von Spannung kaum zu überbietendes Spiel das andere. Beginnend in der Hauptstadt treffen der WFV und die TVZ Wikings aufeinander. Beide Teams starten sehr zurückhaltend. Zell kann mit dem Führungstreffer in die erste Pause gehen. Wien kann durch eine sehr stark auftretende Sandra Kral, einen zwei Tore Vorsprung aufbauen und den Stand von 3:1 auch in die letzten 20 Minuten mitnehmen. Das Auswärtsteam kämpft sich in spannenden Schlussminuten zurück in das Spiel und kann durch Kapitänin Viktoria Fersterer und einem Tor in der letzten Minute den Ausgleich und somit eine Overtime erzwingen. In der Overtime macht der TVZ alles klar und sichert sich die Punkte in der Hauptstadt. 

In Villach rufen die HotShots zum Aufeinandertreffen gegen den FBK Polanska. Das Auswärtsteam findet gut in das Spiel und kann ein 4:0 in den ersten 20 Minuten erzielen. Im zweiten Abschnitt führen die HotShots die Partie an und können auf ein 4:2 stellen. Doch im letzten Drittel macht der FBK Polanska alles klar und sichert sich einen Sieg mit 6:2 (Polanska:Hotshots)

Auch in Slowenien geht es heiß zur Sache. Die FSG Linz/Rum trifft am ersten Spieltag auf Ljubljana. Der aktuelle Meister erzielt das erste Tor und kann den Stand auch in die erste Pause bringen. Es folgt ein wahnsinns Schlagabtausch. 9 Strafen, zweimal doppelte Unterzahl und eine 10 Minuten Strafe erhitzen das Spiel der beiden Rivalen. Wie im Spiel in Wien sichert ein Tor in der letzten Minute eine Overtime. Doch das Auswärtsteam lässt sich nicht verunsichern und Hannah Riedbert sichert wieder einmal den Sieg. Der Endstand 4:5 (Ljubljana:Linz/Rum).

Auch am nächsten Tag muss das Team aus Oberösterreich in Slowenien ran. Diesmal gegen FBK Polanska. In die erste Pause geht die FSG mit einem zwei Tore Rückstand. Die Österreicherinnen können ab Minute 21 wieder auf Augenhöhe mit ihrem Gegner spielen und somit bleibt es auch bei einem 2:0 in den ersten 40 Minuten. In der zweiten Minute des letzten Abschnittes kann das Auswärtsteam dem Heimteam noch einmal Druck machen und stellt auf 2:1. Polanska kann das Ergebnis halten und sichert sich den Heimsieg. 

Herren Bundesliga

Bei den Herren trafen die UHC Crossroads auf den IBC Leoben. Mit einem wahnsinns zweiten Abschnitt können sich die Wiener Crossroads den Sieg sichern. In nur drei Minuten netzt das Heimteam fünf mal. Der Endstand der Begegnung 7:2 für das Heimteam. Somit der zweite Sieg für die Crossroads und die zweite Niederlage von Leoben.