post

Erneut sieben Neulinge im Nationalteam

Im Rahmen der Länderspielpause kommendes Wochenende bittet Teamchef wieder zu einem Trainingslager: Vom 26 . bis 28. April trifft sich das österreichische Herren-Nationalteam wieder in Villach. Mit an Bord sein werden sechs neue Testkandidaten, die ihr Können unter Beweis stellen dürfen.

„Breitere Auswahl schaffen“

Bereits zum vierten Mal findet unter der Leitung von Teamchef Harald Felsberger ein Sichtungscamp statt. Zweck dieser Trainingslager sei es laut Co-Trainer Oliver Pucher, eine breitere Auswahl an potenziellen Nationalspielern zu schaffen. Wie gut dies bislang umgesetzt wurde, veranschaulichen die Zahlen: Nicht weniger als 51 Kandidaten wurden im Rahmen der ersten drei Trainingslager getestet und genauestens unter die Lupe genommen.

Sechs Neue mit dabei

Auch dieses Mal finden sich sechs Neulinge im Aufgebot wieder: Jakob Steinbichler, Marcel Hoffmann und Peter Scheidl vom FBC Dragons, sowie Philipp Seiser, Marco Brandstätter und Marco Tschemernjak vom VSV Unihockey und Christoph Platzer vom KAC. Nach längerer, teils auch verletzungsbedingter, Abwesenheit wieder mit dabei ist Wiens Louis Wäfler.

Trainingsspiele gegen Slowenien

Im Rahmen des Trainingslagers werden auch dieses Mal wieder zwei inoffizielle Trainingsspiele gegen Slowenien ausgetragen, die unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden sollen. Am Samstag geht es um 10:30 zuerst gegen die U19-, um 17:00 dann gegen die Herren-Nationalmannschaft unserer Nachbarn aus dem Süden. Am Sonntag steht dann auch noch ein internes Trainingsspiel auf dem Programm. Alle 31 nominierten Spieler (HIER geht’s zum Kader) sollen dabei möglichst viel Einsatzzeit erhalten.

Somit geht es weiterhin bergauf mit der Entwicklung unserer A-Nationalmannschaft – die Hoffnung auf eine rosige Zukunft lebt!