post

Eine neue Ära beginnt – erster Zusammenzug unter Felsberger

Nachdem der ÖFBV bereits im Mai mit Freuden verkündete, mit Harald Felsberger eine einheimische Lösung als Nachfolger für den scheidenden Teamchef Renato Wyss gefunden zu haben, beginnt nun eine neue Ära im österreichischen Nationalteam.

Startschuss für den Neustart

Ganze 31 Feldspieler wurden ins Trainingslager in Maria Alm (31.8. bis 2.9.) eingeladen, viele neue Gesichter sind dabei. Für Felsberger und sein neues Trainerteam geht es nun darum, die Mannschaft zu finden, die bei der nächsten WM-Quali den Sprung zur Weltmeisterschaft zu schaffen soll. Man darf gespannt sein, wie der neue Teamchef und sein Co-Trainer Oliver Pucher die Mannschaft einstellen werden, welchen Weg das Team zukünftig einschlagen will. Eines steht aber fest: Nach der verpatzten Quali am Jahresanfang wird sich vieles ändern. Nicht nur personell.

Der Kader für das erste Trainingslager

Torhüter: Bernhard Bezucha (WFV), Nicholas Jauck (Zell), Maximilian Obereder (KAC), Timmo Taurer (VSV);
Verteidiger: Florian Hreniuk (KAC), Daniel Joos (Marmots Davos / SUI), Sandro Joos (Marmots Davos / SUI), Marcel Kramelhofer (Luzern / SUI), Martin Krametter (KAC), Leon Leitgeb (Leoben), Florian Maczek (Zell), Elias Meusburger (WFV), Daniel Raab (VSV), Thomas Reitetschläger (Linz), Benjamin Sailer (Leoben);
Stürmer: David Cicilla (Linz), Christian Dworzak (WFV), Christoph Haimburger (KAC), Benjamin Himsl (Leoben), Joseph Holl (KAC), Marcel Joos (Marmots Davos / SUI), Peter Mack (KAC), Jakob Mayer (WFV), Philip Miglinci (WFV), Simon Neugebauer (Leoben), Andreas Pfeifer (KAC), Timo Schmid (VSV), Manuel Schmitterer (Rheintal Gators / SUI), Thomas Seebacher (VSV), Stefan Wolf (Rum), Laurin Zehetner (WFV);