post

Die Entwicklung steht vor den Ergebnissen

Seit gut elf Monaten ist Patrick Kellner nun schon als Teamchef der U19-Damennationalmannschaft im Amt, seitdem feilt er mit seinem Team regelmäßig an der Taktik, die die Mädels zur nächsten WM bringen soll. So auch letzte Woche bei der Zusammenkunft in Villach.

U19-Damen auf Trainingslager in Villach

Das Damen U19-Nationalteam traf sich letztes Wochenende in Villach, um sich auf die in diesem Jahr anstehende WM Qualifikation vorzubereiten. Nach dem ausgetragenen Kleinfeld Finale der Damen in Villach, bei dem auch einige Teamspielerinnen mit dabei waren, wurde noch einmal an der Taktik des Teams geschliffen. In zwei Tagen wurde hart und konzentriert an der Spielweise gearbeitet, um sich auf das kommende Spiel gegen Italien und infolgedessen natürlich auf die WM-Qualifikation vorzubereiten.

Testspiel gegen Italien Ende April

Mehr als die Hälfte des Teams wurde seit der im letzten Jahr stattfindenden WM in St.Gallen ausgetauscht. Ob das neu zusammengestellte Team um Teamchef Patrick Kellner an die Erfolge anknüpfen kann und sich vielleicht sogar noch steigern wird, wird sich in den nächsten Spielen zeigen. „Die Stimmung im Team ist gut und die Vorfreude auf die Spiele gegen Italien steigt. Wir werden einige neue Sachen ausprobieren, im Vordergrund steht aber die Entwicklung und nicht das Ergebnis!“, so der Teamchef. Am 27. April trifft das Team in Rum auf den bereits bestens bekannten Gegner Italien.