post

75 Tore am vergangenen Floorballwochenende

In Torlaune zeigten sich die Floorballteams am vergangenen Wochenende. 9 Spiele brachten nicht weniger als  75 Treffer. Doch alles im Einzelnen.

IFL

Der VSV bleibt nach dem 4:3-Derbysieg gegen den KAC am Samstag in Kärnten die Nummer 1. Das Sonntagsspiel in Borovnica endete mit 6:2 für die Slowenen. Der KAC fällt nach der Niederlage auf den 9. und letzten Platz zurück.

Im Aufeinandertreffen zwischen dem Österreichischen Meister WFV und Polanska Banda am Sonntagnachmittag  gingen die Wiener mit 6:2 als Sieger vom Feld und setzten sich damit in den Top 4 der Liga fest.

IFL Spitzenreiter Skofja Loka gab sich beim 10:2-Sieg gegen Dunai Krokodilok keine Blöße und festigte mit dem 5. Sieg im 6. Spiel die Tabellenführung. Die Ungarn mussten hingegen zum 5. Mal das Feld mit einer Niederlage räumen.

Im Spiel Komaron gegen Polanska Banda kam es zu einer wahren Strafenorgie. Nicht weniger als 56 Strafminuten mussten verhängt werden, was für einen traurigen Saisonrekord sorgen sollte. Das Spiel ging trotz eines 0:2-Rückstandes zu Beginn mit 7:2 an die Gäste aus Slowenien. Bis zur 58. Minute stand das Spiel auf Messers Schneide, Polanska führte bis dahin denkbar knapp mit 3:2.

Herren Bundesliga

Im Sonntagsspiel der Herren Bundesliga standen sich im Wiener Derby die Dragons und die Crossroads gegenüber. Beide Teams spielten im letzten Jahr im Finale der 2. Bundesliga. Die Dragons hatten dieses Mal das bessere Ende für sich und siegten 8:7

WIFL

3 Spiele fanden in der Damen Bundesliga/WFL statt. In Mittersill mühte sich Zell am See zu einem 2:1-Heimsieg gegen Olimpija Ljubljana. Wieder einmal war es Kapitänin Viktoria Fersterer, die mit einem verwandelten Penalty 2 Minuten vor Ende des Spiels für die Entscheidung sorgte.

Die SU Wien Damen unterlagen am Nationalfeiertag zu Hause gegen Angstgegner Hotshots/VSV mit 2:5 und bleiben somit auch im dritten Aufeinandertreffen in Folge ohne Punkte gegen die Spielgemeinschaft aus Tirol/Kärnten.

Am Sonntag in Villach trafen die beiden Siegerteams des Vortages aufeinander. Hotshots/VSV setzte sich nach spannendem Spiel am Ende mit 4:3 durch und feierten ihren ersten Sieg gegen die Zellerinnen.